Top 3 Umweltdokus für die Feiertage

Hello!


Zwischen den Feiertagen liegt man oft pappsatt und glücklich auf der Couch. Doch was mit all der freien Zeit anfangen? Filme zu schauen, ist oft die erste Option, an die man denkt. Damit dir dabei die Frage der schwierigen Entscheidung abgenommen wird, haben wir ein paar Ideen für dich gesammelt.


Heute möchten wir dir drei Dokumentationen vorstellen, die uns besonders gefallen, weil sie nicht nur spannend anzuschauen sind und Stoff zum Nachdenken geben, sondern auch Lösungen für Probleme aufzeigen, die die ganze Welt betreffen.


  • A Life on Our Planet:
  • Der 94-Jährige David Attenborough zeigt in dieser bewegenden Dokumentation, was er erlebt und gelernt hat. Er bezeichnet seine Dokumentation als seine “Zeugenaussage über die Klimaveränderungen”. Während seines Lebens als Naturforscher und Tierfilmer hat er jeden Kontinent bereist und die vorgefundene Wildnis dokumentiert. Diese Dokumentation ist nun ein Zusammenschnitt seiner Aufnahmen, die er aus seiner heutigen Sichtweise kommentiert. Er erkenne, dass die Veränderungen, die er wahrgenommen hat, nicht den Lauf der Dinge widerspiegeln, sondern den Verlust der Natur innerhalb eines Menschenlebens. Mit beeindruckenden Bildern zeigt er die Dinge, die wir bereits kennen: Artensterben, Klimawandel und das Schwinden der Natur.

    Attenborough offenbart seine Vision für die Zukunft, die zwar hart, aber realistisch ist. Denn “die Natur wird sich erholen, mit oder ohne uns”. Mit klaren Worten unterstreicht er den Einfluss der Menschen, gibt aber auch Hoffnung für zukünftige Generationen, denn mit zügigem Handeln könne die Krise noch abgewendet werden. Er appelliert an seine Zuschauer, die pflanzliche Ernährung weiter zu verbreiten und den Lebensstandard zu erhöhen, da diese Dinge nachweislich zu geringerer Klimabelastung führen.

    Du findest diese Dokumentation auf Netflix.

  • Kiss the Ground:
  • Eine Dokumentation von Joshua Tickell und Rebecca Harrell Tickell, der Lösungen zu aktuell weltbewegenden Problemen wie der Klimakrise, Hungersnöten und Wasserknappheit aufzeigt. Wissenschaftler und berühmte Umweltbotschafter klären auf, welchen Beitrag jeder Einzelne leisten kann, um der Krise entgegenzuwirken und welche Bedeutung der Boden dabei hat. Prominente Gäste wie Ian Sommerhalder, Gisele Bündchen und Sprecher Woody Harrelson sind ebenso Teil der Doku wie Landwirte und Klimaexperten. Was diese Dokumentation von anderen Klima-Dokumentationen unterscheidet, ist, dass es sich eben nicht um negativ konnotierte Klima-Nachrichten handelt, sondern aktiv Lösungswege aufgezeigt werden, mit denen jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Klimakrise aufzuhalten und sogar abzuwenden. Angesprochen werden Themen wie Abholzung, Kompostierung, Meeresalgen, pflanzenbasierte Ernährung und viele mehr. Wenn wir so weitermachen wie bisher, seien die Ressourcen der Erde in 60 Jahren aufgebraucht. Die Experten haben allerdings eine gute Nachricht für uns: Wir können der Klimakrise noch entgegenwirken. Viele kleine Veränderungen, die immer wieder erwähnt werden, führen zu einer maßgeblichen Verbesserung der aktuellen Lage. Eine wichtige Rolle dabei hat der Boden als CO2-Speicher, der durch Regeneration viele bisher nicht vollständig ausgeschöpfte Kapazitäten hat.

    Zu sehen ist die Dokumentation auf Netflix.

  • Before the Flood:
  • Möchtest du die wahre Bedrohung des Klimawandels kennenlernen? Wie gefährlich er wirklich ist, zeigt diese Dokumentation. Die schon etwas ältere (2016), aber trotzdem aktuelle Dokumentation erklärt die Erderwärmung und ihre Gefahren, aber auch, was man dagegen tun kann. Der als Friedensbotschafter nominierte Leonardo DiCaprio reiste für seine Doku zwei Jahre um die Welt, besuchte fünf Kontinente und die Arktis, um auf die Folgen des Klimawandels für unsere Umwelt aufmerksam zu machen. Er begleitete Naturschützer, Wissenschaftler und Aktivisten, traf sich mit Politikern und deckte Kampagnen auf, die bewusst Falschinformationen über den Klimawandel verbreiten. Neben großen Namen wie Barack Obama und Elon Musk, der mit Tesla als Visionär für klimaschonende Mobilität auftritt, traf er sich auch mit Kleinbauern aus verschiedenen Ländern. Der Film zeigt nicht nur, was der Einzelne an seinem Verhalten ändern kann, sondern betont auch, dass man sich dafür einsetzen müsse, alternative Energien wie Solar- oder Windenergie zu verwenden, indem man zum Beispiel Politiker wählt, die danach streben.

    DiCaprio selber bezeichnet sich nicht als Experte, sondern als Schauspieler, der fiktive Charaktere spiele, die fiktive Probleme zu lösen haben. Dasselbe sehe er auch für den Klimawandel: Die Menschen sehen es als fiktives Problem in der Zukunft. Für den Film holt er Politiker und Regierungsvertreter wie Barack Obama, Bill Clinton und UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon vor die Kamera, die genau dieses Problem zu lösen haben.

    Die Doku kannst du dir auf Amazon Prime oder Google Play anschauen.

    Mit diesen Filmen kannst du motiviert in das neue Jahr starten und kriegst Anregungen, wie du deinen Alltag nachhaltig ändern kannst! Auch Unternehmer können aus diesen Dokumentationen Tipps mitnehmen, um ihr Unternehmen klimapositiv auszurichten.


    Lass uns doch gerne in den Kommentaren über die Dokus austauschen! Vielleicht hast du ja auch noch ein paar Empfehlungen von interessanten Dokumentationen, die wir uns unbedingt anschauen sollten? Immer gerne her damit!


    Remember to Feel Good -

    Deine Anne

     

    Bildquellen:

    facebook, https://www.facebook.com/DavidAttenboroughALifeonOurPlanetDocs/

    Kiss the Ground Official Website, https://kissthegroundmovie.com/

    Before the Flood Official Website, https://www.beforetheflood.com/

    Hinterlasse einen Kommentar